hyperDENT®

Die FOLLOW-ME! Technology Group ist fokussiert auf die Entwicklung von hyperDENT, einer CAM-Software für den Dentalmarkt. Dies ermöglicht es uns, schnell auf die Anforderungen unserer Kunden zu reagieren, und neue und innovative Features als Erste auf den Markt zu bringen.

hyperDENT hat  hocheffiziente Fräszyklen aus dem Industriesegment integriert, die maximale Prozessstabilität und Indikationsqualität gewährleisten. So sorgen beispielsweise patentgeschützte Peeling Strategien für Glaskeramik für eine perfekte Oberflächenqualität bei gleichzeitiger Maximierung der Werkzeugstandzeiten.

Durch die modulare Produktstruktur von hyperDENT kann sich jeder Nutzer, egal ob kleines Labor oder großes Fräszentrum, ein seinen Anforderungen und Bedürfnissen entsprechendes hyperDENT zusammenkonfigurieren. Zuerst muss sich der User für eines der beiden Kernpordukte, hyperDENT Compact oder hyperDENT Classic entscheiden. Je nach Anforderung kann sich der Nutzer dann noch aus der hyperDENT Options-Reihe weitere Module heraussuchen.

hyperDENT Compact Logo

 

 

hyperDENT Compact

Das jüngste Mitglied der hyperDENT Produktfamilie wurde für die Kombination mit kleineren Fräsmaschinen konzipiert und für diesen Anwendungsfall weniger notwendige Funktionen im Bereich der Fertigungsflexibilisierung und –optimierung wurden konsequent weggelassen. Das sehr einfach und intuitiv anwendbare User Interface ist die Benchmark in diesem Segment, an der sich andere Firmen orientieren. hyperDENT Compact ist somit das ideale High End-Einstiegsprodukt für die digitale Dentalfertigung.

hyperDENT Classic Logo

 

 

hyperDENT Classic ist das Flaggschiff der hyperDENT Produktfamilie und ist konsequent auf Fertigungsflexibilisierung und –optimierung ausgelegt. Funktionen wie Multiple Start oder die Programmierung frei definierbarer Indikationen ermöglichen eine nie dagewesene Effektivität in der dentalen Fertigung, Funktionen wie multipart roughing leisten einen erheblichen Beitrag  zur Steigerung der Fertigungseffizienz.

hyperDENT Options Logo

 

 

Mit hyperDENT Options kann eine bestehende hyperDENT Compact oder hyperDENT Classic-Lizenz um Funktionen erweitert werden, die eine erhöhte Wertschöpfung ermöglichen. Aktuell sind der hyperDENT Templategenerator, der hyperDENT Abutmentcreator, der hyperDENT Modelcreator und das hyperDENT Grinding Modul in dieser Produktkategorie verfügbar.

Das hyperDENT Grinding Modul beinhaltet patentgeschützte Peelingstrategien, die beim Schleifen von Glaskeramik vorwiegend mit der Spitze des Schleifstifts arbeiten und dabei den Werkzeugabrieb minimieren und somit die Werkzeugstandzeit optimieren.

Das hyperDENT Full Denture Modul ermöglicht die digitale Herstellung von Vollprothesen bei einer, verglichen mit dem analogen Prozess, deutlich reduzierten Prozessdurchlaufzeit. Keine andere CAM-Software kann aktuell solch ein Modul zur Verfügung stellen.

Mit dem hyperDENT Templategenerator können maßgeschneiderte Bearbeitungsvorlagen für verschiedenste Objekttypen erstellt und mittels Abtragssimulation direkt überprüft werden. Der Anwender kann somit direkt auf Marktanforderungen reagieren.

Der hyperDENT Abutmentcreator bietet eine Bibliothek mit fräsbaren Interfacegeometrien für die gängigsten Implantatsysteme, die mit einer entsprechenden CAD-Dummygeometriebibliothek verknüpft werden kann. Über einen automatisierten Austauschmechanismus der Geometrien wird sichergestellt, dass trotz etwaiger Ungenauigkeiten in vorgelagerten Systemen hochpräzise Teile gefertigt werden können.

hyperDent® V8 Datenblatt


Practicelab

Compact

Classic

Funktion

Beschreibung

X

X

X

Projekt-Management

Projekt- und Rohteilverwaltung, Eingabe von Chargen-Nr. und ID möglich.

X

X

X

Projekt-Report

Projekt-Bericht als Ausdruck oder Exportdatei (PDF).

X

X

Load-Wizard „Traditional“

Automatischer Aufruf der Prozessschritte im Workflow frei wählbar.

X

Load-Wizard „Click-Through“

Automatische Führung in Workflow.


X


X


X

Autonesting

Lokales Nesting: Nach dem Einladen des Objektes ist ein automati­ sches Nesting im lokalen Bereich möglich. Platzsparendes Schachteln im Blank. Globales Nesting: Objekte werden direkt beim oder nach dem Laden im Blank geschachtelt. Verschiedenste Nestingparameter können halterspezifisch eingestellt und gespeichert werden.

X

X

Calculation Merge

Werkzeugwechseloptimierung bei Mehrfachhaltern, z. B. bei Prefabs. Zusammengeführte Berechnung von mehreren Projekten.

X

X

Rondenbearbeitung

Bearbeitung von Ronden jeglicher Art möglich.

X

X

X

Blockbearbeitung

Bearbeitung von Blöcken, wie z. B. Glaskeramik oder Hybridkeramik (E.Max, Ultimate, Enamic,…).

X

X

X

Prefabs

Bearbeitung von Rohteilen mit vorgefertigter Implantat- Anschlussgeometrie.

X

X

Sinterframe

Generierung von Sinterrahmen zum einfachen Sintern von großen Brücken usw. aus Zirkonoxid.



X


X

Traversen

Zum platzsparenden Schachteln können zwischen mehreren Objekten Traversen gespannt werden, automatisch bei überlappenden Konnektoren.


X


X


X

CAD-Connect (3Shape …)

hyperDENT® aus dem CAD-Programm heraus aufrufen oder Objekte direkt laden, CAD-Daten werden direkt in die hyperDENT® Objektdatenbank übernommen. Automatisches Importieren des CAD Outputs in die hyperDENT® Datenbank.

X

Multi-Start, mehrere Instanzen hD gleichzeitig

hyperDENT® kann mehrfach starten, um gleichzeitig mehrere Projekte bearbeiten zu können.




X

Freie Bearbeitungsbereiche

Definition von benutzerspezifischen Bereichen zur Bearbeitung von besonderen Bereichen am Objekt möglich (verschiedene Fräs- strategien, Werkzeuge und Jobparameter).

X

X

X

Multihalter Unterstützung

Bearbeitung und Berechnung mehrerer Objekte/Rohteile im Multihalter.

X

X

Neu gestaltete Benutzeroberfläche

Neue Optik der Benutzeroberfläche. Größen und Farben frei editierbar.

X

Neue Benutzeroberfläche mit

„Click-Through“ - Workflow

Neu gestaltete Benutzeroberfläche mit vereinfachtem Workflow für intuitives Handling.

X

Machine-Connect

Fräsprogramm kann direkt auf die Maschine geladen werden (zur Zeit nur Roland DWX-4W).

X

X

X

Auto-Filter Stockmodels/ Rohteile bzgl. Umgebung

Automatischer Vorschlag des geeigneten Rohteiles.

X

X

X

Fräsbahnberechnung: 64-Bit-Zyklen

Schnellere Fräsbahnberechnung durch 64-Bit Zyklen.

O

X

X

Feature Detection

Erkennung der Präparationsgrenzen und Schraubenkanäle ohne CAD-Schnittstelle möglich.

X

X

X

Auto-Connectors

Automatisches setzen von Konnektoren.

X

O

O

Grinding Module

Bearbeitung von Glaskeramik/Lithium Disilicate usw. durch spezielle, werkzeugschonende für das Schleifen optimierte Zyklen.

O

O

Multi Machine Usage

Alle Maschinentypen in jeder Anzahl. Damit ist es möglich mehrere Maschinen und/oder Maschinentypen anzusteuern.

O

Template Generator Module

Möglichkeit Templates zu schreiben und editieren. Erstellen von eige­ nen Frässtrategien, anpassen von Werkzeugen und Schnittdaten.




O

Implant Module

Möglichkeit zum Definieren der Bearbeitungskategorien und Bearbei­ tungsbereiche von Implantatanschlüssen. Aufteilung in unterschiedliche Bereiche zur Bearbeitung mit separaten Werkzeugen und Strategien (Template Generator Module notwendig zur eigenständigen Konfiguration).

O

Geometrien

Vorbereitete Austauschgeometrien zum schnellen und einfachen Bearbeiten von Abutments und Multiunits.

O

O

O

Full Denture Module

Bearbeitung von dentalen Vollprothesen inkl. Merz Baltic Denture System mit speziellen Strategien.

O

O

Lava Workflow

Bearbeitung von Lava Materialien im 3M Lavaworkflow.


X = Funktion vorhanden O = Option = Funktion/Option nicht vorhanden

Freie Materialwahl

Neue Materialien sorgen für kontinuierliche Innovationen in der Zahntechnik und sind darüber hinaus der bestimmende Kostenfaktor. hyperDENT ermöglicht maximale Flexibilität bei der Wahl des Materials, Einschränkungen hinsichtlich Hersteller oder Materialtyp existieren nicht.

Indikationen

Mit der Entwicklung der Digitalisierung in der Dentalindustrie wird das Spektrum an fräsbaren Indikationen kontinuierlich breiter. hyperDENT geht hier mit dem Markt bzw. den Anforderungen des Marktes sogar ein Stück voraus. Folgende Indikationen sind mit hyperDENT herstellbar:

Inlays/Onlays  Inlay/Onlay-Brücken  Kappen und Gerüste zur Verblendung  Vollanatomische Kronen und Brücken  Primärteleskope  Maryland-Brücken  Dentale Strukturen mit Geschiebe-Anteilen  Stumpfgetragene Stege  Veneers  Tertiär-Strukturen  Abutments und Abutmentbrücken auf Klebebasis und direkt verschraubt  Implantatgetragene Stege  Aufbissschienen  Prothesen  Komplette Modelle

Anwenderfreundlich

Intuitive Bedienerführung ohne Einschränkungen

Teil laden, platzieren, berechnen – und fertig. hyperDENT hat eine einzigartige Auswahl an Funktionalitäten, die dem User Arbeitsschritte abnehmen bzw. sie für Ihn vereinfachen.

Mit dem Load Wizard wird dem Anwender die Abfolge der einzelnen Arbeitsschritte automatisiert vorgegeben und die Bedienung damit erheblich vereinfacht.

Die Rohteilverwaltung ermöglicht das schnelle, einfache Wiederfinden und Weiterbearbeiten von bereits verwendeten Rohlingen.

Die automatisch gesetzten Konnektoren und Sinterpins können ganz einfach per Mausklick oder parametrisch adaptiert werden. An Konnektoren von Objekten, die bereits im Rohteil platziert sind, können auch nachträglich noch Trennschnitte angebracht werden.

Mehrere Objekte können innerhalb eines Rohteils beliebig durch einfaches Schieben und Drehen mit der Maus platziert werden und dabei wird die Position der Teile automatisch auf Fräsbarkeit und Vollständigkeit überprüft.

Eine Höhenoptimierung der Objekte ist mittels der Funktion „Objekt ausrichten“ möglich, wobei das Objekt automatisch im Rohteil so gedreht wird, dass der Platzbedarf minimiert und somit auf dünnere Rohteile zurückgegriffen werden kann.

Direktschnittstellen zu allen großen CAD-Systemen sorgen dafür, dass die Daten mit Zusatzinformationen wie Präparationsgrenze oder Emergenzprofil übernommen werden. Dadurch wird der Workflow vereinfacht und Arbeitsschritte werden eingespart.

Mit dem Templategenerator können maßgeschneiderte Bearbeitungsvorlagen für verschiedenste Objekttypen erstellt und mittels Abtragssimulation direkt überprüft werden. Der Anwender kann somit direkt auf Marktanforderungen reagieren.

Hohe Leistungsfähigkeit

Hohe Leitstungsfähigkeit – Schnell und äußerst verlässlich

Der Faktor Zeit ist beim Fertigen von Zahnersatz (mit)entscheidend. Schnelle Berechnungs- und Fräszeiten müssen realisiert werden, ohne dabei auf einen sicheren Prozess zu verzichten. hyperDENT ist wie keine andere CAM-Software mit Funktionalitäten ausgestattet, die diesem Anspruch gerecht werden.

Durch Multicore-Unterstützung kann die Berechnung der Fräsbahnen parallel auf alle Kerne des Prozessors übergeben werden, was zu einer signifikanten Senkung der Berechnungszeiten führt.

Abhängig von Anstellung, Werkzeugformat und Eintauchtiefe wird die Fräsbereichsgrenze automatisch aufgeweitet und damit eine potenzielle Kollision vermieden.

Eine automatische Rohteilnachführung sorgt für Prozesssicherheit beim Schruppfräsen und bei der Restmaterialbearbeitung.

Eine optionale Tiefenbegrenzung der Werkzeugwege und eine automatische Auswahl der richtigen Werkzeuglänge verhindern Fehlfräsungen bzw. die Produktion von Ausschuss.

Eine automatische Kollisionskontrolle sowohl im 3-Achs- als auch im 5-Achs-Modus sowie eine optionale Werkzeug-Kollisionskontrolle gegen Rohteil, Rohteilhalter und Werkzeughalter verhindern unangenehme Fräsunfälle.

Eine automatische Prüfung der Achslimitationen der Maschine führt zu einem direkten Berechnungsabbruch, wenn ein Fehler vorliegen sollte.

Beim Fertigen von direkt verschraubten Abutments wird während der automatischen Erkennung des Schraubenkanals die Innengeometrie von hyperDENT neu generiert, um etwaige Scanfehler zu beseitigen.

Hochwertige Resultate

Passung und Oberflächenqualität in Perfektion

Das Ergebnis zählt – und das lässt sich an Hand von Passung und Oberflächenqualität beurteilen. Um hier hervorragende Ergebnisse zu erzielen, spielt vor allem die Fräsalgorithmik eine entscheidende Rolle.

Mit hyperDENT lassen sich extrem gute Passungen genau dort generieren, wo sie benötigt werden, nämlich in den Passungsbereichen an der Präparationsgrenze, der Abutment-Verbindungsgeometrie oder dem Schraubensitzbereich im Schraubenkanal. Dadurch werden hochpräzise dentale Konstruktionen in Kombination mit schnellen Maschinenlaufzeiten ermöglicht.

Mit hyperDENT sind Präparationsgrenzen in Perfektion herstellbar. Spezielle zirkuläre äquidistante Frässtrategien sorgen dafür, dass dünne Ränder in Zirconoxid trotz schneller Laufzeiten ohne Beschädigungen der Präparationsgrenze gefertigt werden können.

Broschüre:

Pin It on Pinterest